Datenschutz  Impressum  Über Uns  Sitemap  Suche 

FORMEL 1 IN DER SCHULE

Formel 1 in der Schule ist ein multidisziplinärer, internationaler Technologie-Wett­bewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 19 Jahren einen Miniatur-Formel 1 Rennwagen am Computer entwickeln, fertigen und anschließend ins Rennen schicken.

Das Ziel ist es, die von der "großen" Formel 1 ausgehende Faszination und weltweite Präsenz zu nutzen, um für die Jugend ein aufregendes, spannendes Lernerlebnis zu schaf­fen, damit das Verständnis und den Einblick in die Be­reiche Produktentwicklung, Technologie und Wissenschaft zu verbessern und berufliche Laufbahnen in der Technik aufzuzeigen.

In Regionalwettkämpfen und einer Deutschen Meisterschaft treten die mit Gaspatronen angetriebenen Boliden auf einer 20 m langen Rennstrecke gegeneinander an. Das Siegerteam vertritt Deutschland bei der F1 in Schools Weltmeis­terschaft, die jährlich im Vorfeld eines Formel 1 Grand Prix stattfindet.

Entscheidend ist die Teamleistung aus Konstruktion, Ferti­gung, Reaktionszeit, Fahrzeuggeschwindigkeit, Business­plan und Präsentation.

Motivation

Naturwissenschaften und Technik prägen in hohem Maße das alltägliche Leben. Der Wohlstand in unserer Gesell­schaft beruht ganz wesentlich auf dem Know-how unserer Ingenieure. Dieses Wissen ist der einzige Rohstoff, den Deutschland besitzt.
Nur durch regelmäßigen Kontakt unseres Nachwuchses mit Technik sowohl in der Schule als auch außerhalb können wir unsere Innovationskraft erhalten und den Technikstandort Deutschland nachhaltig sichern!

Für Schülerinnen und Schüler:
Formel 1 in der Schule
ist ein Schülerwettbewerb rund um technische Ausbildungs- und Ingenieurberufe. Über die aktive und intensive Auseinandersetzung mit allen Aspek­ten eines technischen Berufes während des Wettbewerbes erarbeiten sich die Teilnehmer eine klare Entscheidungs­grundlage für oder auch gegen eine technische Karriere.

Für Schulen:
Formel 1 in der Schule
ist ein Schülerwettbewerb, der fä­cherübergreifend Lehrinhalte integriert, die im Schulbetrieb isoliert stehen. Theoretisches Wissen wird im Wettbewerb zu praktischer Erfahrung. Kombiniert mit Elementen wie Teamarbeit, wirtschaftliches Verständnis und Kundenori­entierung, die Schule nur schwer vermitteln kann. Diese komplexe Anforderungsvielfalt macht den Wettbewerb einzigartig und spiegelt exakt die Anforderungen der Pra­xis an die Ausbildung der jungen Generation wider.

Für Unternehmen:
Formel 1 in der Schule
ist ein Schülerwettbewerb, der Unternehmen die Möglichkeit eröffnet sich aktiv für die Ausbildung des technischen Nachwuchses zu engagieren.
Als technischer Ratgeber und Sponsor eines einzelnen Teams.
Als Ausrichter der Wettbewerbe auf regionaler Ebene oder der Deutschen Meisterschaft Formel 1 in der Schule.
Als Partner des Wettbewerbs für eine Region oder bundes­weit.
Formel 1 in der Schule kann elementarer Bestandteil eines Corporate Social Responsibility (CSR) Programms sein und kombiniert hier in hervorragender Weise nach­haltige Veränderungen in unserer Ausbildungslandschaft mit einer positiven Außendarstellung des Unternehmens auf nationaler wie internationaler Ebene.

Konstruktion am Bildschirm

Der Wettbewerb fördert bei den Teilnehmern durch die Anwendung von moderner CAD/CAE/CAM-Software ein Verständnis für die 3D Modellierung, die Physik, die Aerodynamik und die Fertigung.  Diese Kenntnisse werden im Formel 1 Projekt erworben beim Bau eines Balsa-Holz-Formel 1 Rennwagens. Die kleinen Flitzer werden mit Solid Edge konstruiert. Gefertigt werden die Modelle auf speziell für den Lehrbetrieb ausgelegten Fräsmaschinen. 

Team Organisation

In Gruppen von 3 bis 6 Mitgliedern sind die Schüler aufgefordert, sich als Team zu organisieren, Rollen im Team zu finden und die Aufgaben im Team zu koordinieren und zu bewältigen. Neben der technischen Herausforderung müssen die Teams eigene Sponsoren finden, eine eigene Finanzplanung aufstellen und über Marketing, Medienarbeit und Außendarstellung sich selbst und ihre Technik „verkaufen“.

Auf der 20 Meter langen Rennbahn muss der kleine Formel 1 Renner dann zeigen was er kann. Die Spitzenzeiten für die 20 Meter liegen bei knapp über einer Sekunde.