Datenschutz  Impressum  Über Uns  Sitemap  Suche 

Wettbewerbsregeln (Kurzfassung)

Regeln für die Teilnahme am Wettbewerb in Deutschland:

  • Ein Team muss aus mindestens drei, höchstens sechs Schülerinnen bzw. Schülern der Sekundarstufe bestehen. Alle Schularten sind zugelassen.
  • 2018-19 müssen alle Teilnehmer Jahrgang 2000 und jünger sein.
    Junior-Teams (ALLE Teilnehmer Jahrgang 2004 und jünger) werden separat bewertet.
  • Jedes Team muss von einer erwachsenen Person betreut werden.
  • Das Team muss ein 3D-CAD-System verwenden, um die Entwürfe zu erstellen. Das 3D-CAD-Modell muss bei der Meisterschaft auf Datenträger (USB-Stick, CD, DVD) abgegeben werden. Eine detaillierte Prüfung des 3D-CAD-Modells bei einer Meisterschaft erfolgt ausschließlich mit CAD-Systemen der Hersteller, die auf unserer Partnerseite gelistet sind: www.f1inschools.de/partner
  • Das Team muss eine CNC-gesteuerte Fräsmaschine zur Fertigung der Wagen anhand der mit CAD erstellten Geometrie verwenden. Empfohlen wird eine leistungsfähige 3-Achsen Fräsmaschine.
  • Der Wagen muss aus dem in den Maßen vorgegebenen, offiziellen "Model-Block" aus dem Vollen gefräst werden.
    Die Abmessungen des Rennwagenkörpers sowie der Räder müssen den aktuellen Technischen Regeln entsprechen. Bitte diese Vorgaben penibel genau einhalten.
    Der Wagenkörper muss mit einer qualitativ hochwertigen Oberflächenbehandlung versehen werden. Handarbeit ist in Grenzen zu halten.
  • Bei der Meisterschaft müssen insgesamt drei identische Wagen zur Beurteilung eingereicht werden.
    Zwei bleiben für das Rennen und als Ersatzfahrzeug bis zum Ende der Veranstaltung im Parc Fermé, den dritten erhält das Team zur Präsentation an der Teambox zurück.
    Eines der drei Fahrzeuge nach Wahl des Teams darf Formel 1 in der Schule zu Ausstellungszwecken einbehalten.
  • Jedes Team muss zwei Fahrzeuge genau vermessen und das Spezifikationsblatt ausfüllen, das beim Wettbewerb mit den Fahrzeugen abgegeben wird.
  • Jedes Team muss eine bemaßte technische Zeichnung (orthogonale Ansichten sowie 3D - Darstellung) ausgedruckt im Format Din A3 einreichen.
  • Jedes Team muss eine Präsentationsmappe (Din A3 - max. 20 Seiten) einreichen, in der die Ideenfindung, deren Weiterentwicklung zu den Konstruktionen und die Tests dokumentiert sind.
    Die Präsentationsmappe muss ein mit dem 3D-CAD-System erstelltes Rendering des Rennwagens enthalten.
  • Jedes Team muss einen Kurzvortrag zur Vorstellung der eigenen Arbeit vorbereiten und halten (8 min).
  • Jedes Team erstellt Materialien zur Ausgestaltung eines Info-Standes.
  • Die Materialien für den Wettbewerb müssen in der laufenden Saison erstellt werden.

Verwendung von F1™, Formel 1™ etc.

Das Formula One Management hat uns darauf hingewiesen, dass geschützte Wortmarken nicht in Teamnamen, Logos, Webadressen und Social Media Handles verwendet werden dürfen.
Dabei handelt es sich um die Begriffe F1, Formel 1, Formel 1 in der Schule und Englisch Formula One, Formula 1, Grand Prix und F1 in Schools – keiner dieser Begriffe darf Bestandteil von Teamnamen, Teamlogo, Webadresse oder Social Media Handle sein!
Der Teamname "Infinity F1" beispielsweise ist nicht erlaubt und sollte zu "Infinity" oder "Team Infinity" geändert werden.

Bitte beachtet unbedingt diese Regel bei der Wahl Eurer Teamnamen und Webadressen!

Das F1 in Schools™ Logo darf ausschließlich im Zusammenhang mit dem Wettbewerb verwendet werden, dabei sind die vorgeschriebenen Farben und Schutzzonen (Abstände) zu beachten.

Seit 2018 gibt es ein neues Logo für F1 in Schools™ - Teams dürfen das Logo zur Außendarstellung in diesen beiden Varianten verwenden.

  • Bei Online-Verwendung muss auf unsere Website verlinkt werden. 
  • Die Verwendung in Social Media ist NICHT erlaubt.
  • Die vorgeschriebenen Farben, Größen und Abstände müssen eingehalten werden.