Datenschutz  Impressum  Über Uns  Sitemap  Suche 

F1 in Schools World Finals 2024

Saudi Arabien ist Gastgeber der Aramco F1 in Schools World Finals 2024!

Die Aramco F1 in Schools 2024 World Finals finden statt auf der Dhahran Expo vom 23. bis 26. November.

Der Wettbewerb wird zum ersten Mal in der 24-jährigen Geschichte von F1 in Schools im Heimatland von Titelsponsor Aramco, Saudi-Arabien, ausgetragen.

10. Juli 2024:
F1 in Schools hat bekannt gegeben, dass die aramco F1 in Schools World Finals 2024 auf der Dhahran Expo stattfinden werden. Es ist das erste Mal in der 24-jährigen Geschichte von F1 in Schools, dass der Wettbewerb im Königreich Saudi-Arabien stattfindet und stellt einen spannenden Ortswechsel dar. Hunderte von Schülern aus der ganzen Welt werden im Königreich erwartet, um an dem renommierten Bildungswettbewerb teilzunehmen.

Die Veranstaltung wird am 24. November mit einer prestigeträchtigen Zeremonie eröffnet. Danach folgen drei Tage intensiver Wettkämpfe, in denen Jugendliche zwischen 11 und 19 Jahren aus der ganzen Welt um den Titel des F1 in Schools World Champions kämpfen. Die Teams, die sich nach schulinternen, regionalen und nationalen Wettbewerben einen Platz auf der internationalen Bühne des Wettbewerbs gesichert haben, werden ihr Talent auf die Probe stellen."

Wir, als F1 in Schools Germany, werden mit unseren beiden Teams evolut1on und Team Array bei den World Finals vertreten sein. Werden wir den Erfolg des letzten Jahres wiederholen können? Wir drücken beiden Teams die Daumen!

zur internationalen Pressemeldung

Regelwerk 2023-24

Das Regelwerk für die Saison 2023-24 ist fertig!

 

Technische Regeln 2023-24
Version vom 16.11.2023

An den Technischen Regeln hat sich gegenüber der letzten Saison nichts verändert.

 

 

Wettbewerbsregeln 2023-24
Version vom 16.11.2023

Wichtige Änderung in Saison 2023-24: Auch Junior Teams halten wieder eine mündliche Präsentation!

Update des Regelwerkes am 16.11.23: Aufgrund der Änderung des Firmennamens von Formel 1 in der Schule gGmbH in SETeC gGmbH wurden die Regelwerke entsprechend angepasst. An den Regeln selbst wurde bei diesem Update nichts verändert.

Solid Edge Tutorials

Unser Software Partner Siemens stellt auf seiner Website Einstiegstutorials für Solid Edge bereit:

Einstiegstutorial: für absolute Anfänger
Schlüsselanhänger: zum Aufwärmen
3D-Rotationsbauteil: für fortgeschrittene Anfänger

Ihr könnt Euch die Tutorials als pdf-Dateien kostenlos auf der Siemens-Webseite herunterladen.

Maße für Festeinbauten im Teamstand (NUR DM)

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft, bitte berücksichtigt die Vorgaben für feste Einbauten in den Teamständen! Siehe Wettbewerbsregeln 

Dies gilt ausschließlich für die Senior-Kategorie!

Feste Einbauten dürfen die Abmessungen von 160 x 80 x 150 cm (Breite x Tiefe x Höhe) nicht überschreiten! 

Damit möchten wir hauptsächlich sicherstellen, dass Standmaterialien problemlos durch normale Türen und in Personenaufzüge passen und auch von Schülern selbst gehandhabt werden können.

Auch ist der Wunsch verstärkt an uns herangetragen worden, wir möchten bitte etwas gegen überhandnehmenden, teuren "Massivbau" zu unternehmen - wir hoffen, so etwas ausgeglichenere Voraussetzungen zu schaffen.

  • Es gibt bei den Regionalmeisterschaften KEINEN Messebau und keinen Stromanschluss für die Teamstände - lediglich ein Tisch wird bereitgestellt.
  • Es gibt in der Senior-Kategorie weiterhin zwei getrennte Portfolios für Technik und Unternehmen. Jedes Portfolio der Senior-Kategorie darf maximal ACHT Seiten INKLUSIVE Titelseite haben. 
  • Es gibt in der Junior-Kategorie nur noch EIN Portfolio. Das Portfolio der Junior-Kategorie darf maximal ZEHN Seiten INKLUSIVE Titelseite haben. 
  • Portfolios müssen bis spätestens Montag 12:00 Uhr vor der Meisterschaft digital für die Bewertung durch die Jury zur Verfügung gestellt werden.
  • Bewertet werden Inhalt und Gestaltung der digital eingereichten Portfolios. Die am Vortag des Wettbewerbs zur finalen Begutachtung eingereichte Druckversion muss identisch sein.

Die CAD Dateien müssen ebenfalls bis spätestens Montag 12:00 Uhr vor der Meisterschaft digital für die Bewertung durch die Jury zur Verfügung gestellt werden. 

Maße der Patronenkammer

Immer wieder kommen Teams mit Fahrzeugen zur Meisterschaft, deren Patronenkammern nicht den im Regelwerk vorgeschriebenen Maßen entsprechen, sondern zu klein sind. 

Das sollte nicht passieren, denn Ihr müsst selbstverständlich alle Maße Eurer Fahrzeuge vor der Meisterschaft kontrollieren und ins Spezifikationsblatt eintragen! 
So vermeidet Ihr nicht nur Strafpunkte, sondern sorgt auch dafür, dass die Rennpatronen passen und Eure Fahrzeuge starten können.

Dazu haben wir folgende Information des Herstellers Denford Ltd.:

"Die Regeln besagen tatsächlich, dass die Bohrung des Zylinders mindestens 18 mm bis maximal 18,5 mm betragen sollte.  
Die Bohrung der Model-Blocks ist so gefertigt, dass sie zwischen 17,8 mm und 18 mm Durchmesser hat.
Der Durchmesser des Zapfens an der Fräshalterung beträgt 18 mm. Es ist für die Fertigung wichtig, dass der Model-Block sehr fest auf dem Zapfen der Fräshalterung sitzt, um ein Chassis exakt fräsen zu können. Bei der Bearbeitung des Chassis wird der 18-mm-Zapfen in die Bohrung gedrückt und komprimiert den Schaum so, dass der Model-Block fest sitzt, dies öffnet die Bohrung auf 18 mm.
Nach der Bearbeitung beträgt die Zylinderbohrung also 18 mm. Aufgrund der Toleranz ist es normal, dass es zu einer festen Passung der Patrone kommen kann.

Die Teams können die Bohrung leicht aufschleifen, wenn sie dies wünschen, solange sie das Maximum von 18,5 nicht überschreiten.
Der feste Sitz der Patrone soll sicherstellen, dass die Patrone während des Rennens nicht herausgeschleudert werden kann.
Die Abmessungen der C02-Kartusche sind auf der Zeichnung dargestellt, der Durchmesser kann zwischen 17,75 mm und 18,2 mm betragen."

3D-gedruckte Rennwagen

+++  Wichtige Info bei Fertigung des Rennwagens mit 3D-Druck +++

Das Material schrumpft nach der Fertigung. Berücksichtigt dies bitte bei Eurer Konstruktion. Wir empfehlen, alle Maße des Rennwagens noch einmal am fertig gedruckten Chassis zu überprüfen.

Überprüft insbesondere den Durchmesser der Patronenkammer am fertig gedruckten Auto! Laut Regelwerk muss die Patronenkammer ein Maß von 18,5 mm haben! Zugelassen ist eine Toleranz von +- 0,5 mm. Die Kammer darf nicht kleiner als 18 mm sein, sonst passen die Kartuschen nicht in die Kammer!

Dieses Maß - gemessen am fertigen Auto - MUSS den Vorgaben im Regelwerk entsprechen!

Wenn die Patronenkammer zu klein ist, kann die Gaspatrone nicht eingeführt werden und der Rennwagen kann auf der Meisterschaft nicht starten!