Datenschutz  Impressum  Über Uns  Sitemap  Suche 

Premiumsponsor

  
Wir bedanken uns herzlich bei unserem Gastgeber und
Premium Sponsor Autostadt GmbH für die großzügige Unterstützung, ohne die eine Durchführung dieser Veranstaltung nicht realisierbar gewesen wäre!

Ehrengäste

Minister Bernd Althusmann, Foto: Philipp von Ditfurth
Herr Claudius Colsman, Foto: Autostadt

Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr zwei ganz besondere Gäste begrüßen durften!

Herr Minister Bernd Althusmann - Vizeministerpräsident und Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung in Niedersachsen - hat die Meisterschaft Mitte besucht und höchstpersönlich bei der Siegerehrung Medaillen und Urkunden überreicht!

Auch Herr Claudius Colsman, Mitglied der Geschäftsführung der Autostadt, hat sich die Meisterschaft Mitte angesehen und bei der Siegerehrung den Teams persönlich gratuliert!

Meisterschaft Mitte 2018

Am 09. und 10. März 2018 war Formel 1 in der Schule mit der Regionalmeisterschaft Mitte zu Gast in der Autostadt in Wolfsburg.
Insgesamt 31 Teams aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt haben teilgenommen - ihr Ziel: Meister werden und ihr Bundesland bei der Deutschen Meisterschaft vertreten zu dürfen.

Beide Landesmeistertitel gehen 2018 an die Schule am Auetal in Ahlerstedt:
Wi vom Dörp - 2017 noch Juniorlandesmeister - hat diemsal den Landesmeistertitel Niedersachsen bei den Großen eingefahren.
Landesmeister der Junioren ist mit hauchdünnem Vorsprung Mach2 geworden.

Für Sachsen-Anhalt geht Super Sonic Speed von der Landesschule Pforta in Bad Kösen bei der DM an den Start.

Hier sind die Ergebnisse:

  • Landessieger Niedersachsen - Wi vom Dörp - Schule am Auetal Ahlerstedt
  • Silber - Huracan - Liebfrauenschule Oldenburg
  • Bronze - SpeedRacer - Michaelschule Papenburg
  • Landessieger Niedersachsen Junior - Mach2 - Schule am Auetal Ahlerstedt
  • Silber Junior - JEM2RACE - Schule am Auetal Ahlerstedt
  • Bronze Junior - Maximum Motovation - Gymnasium Oedeme Lüneburg
  • Schnellstes Auto - Huracan - Liebfrauenschule Oldenburg (1,115 sec)
  • Schnellstes Auto Junior - Maximum Motovation - Gymnasium Oedeme Lüneburg (1,103 sec)
  • Konstruktionspreis (Bestes Fahrzeug) - Wi vom Dörp - Schule am Auetal Ahlerstedt
  • Konstruktionspreis Junior - JEM2RACE - Schule am Auetal Ahlerstedt
  • Beste Mündliche Präsentation - Huracan - Liebfrauenschule Oldenburg
  • Beste Mündliche Präsentation Junior - Maximum Motovation - Gymnasium Oedeme Lüneburg
  • Bestes Portfolio - Huracan - Liebfrauenschule Oldenburg
  • Bestes Portfolio Junior - Maximum Motovation - Gymnasium Oedeme Lüneburg
  • Bester Teamstand - Wi vom Dörp - Schule am Auetal Ahlerstedt
  • Bester Teamstand Junior - Mach2 - Schule am Auetal Ahlerstedt
  • Bester Newcomer - Viti Racing - St.-Viti-Gymnasium Zeven
  • Bester Newcomer Junior - WhiteTigers - Gesamtschule Emsland Lingen (Ems)
  • Gastgeber Autostadt vergab Sonderpreise für nachhaltiges Arbeiten an Speedhunters (nutzen das Projekt zur Berufsorientierung) und Maximum Motovation (machen ausgezeichnete Nachwuchsarbeit)
  • Sonderpreis der Jury ging an Wi vom Dörp für die Entwicklung eines eigenen Meßwagens
  • Sieger im KNOCK-OUT-RENNEN ist Huracan aus Oldenburg geworden.
    Das Team aus  konnte sich im spannenden Finale gegen die Speedhunters durchsetzen.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an ALLE Teams!

Und so sieht die Rangliste aus:

  •   1 - Wi vom Dörp - Schule am Auetal Ahlerstedt
  •   2 - Huracan - Liebfrauenschule Oldenburg
  •   3 - Super Sonic Speed - Landesschule Pforta Naumburg (Saale) - Sachsen-Anhalt
  •   4 - SpeedRacer - Michaelschule Papenburg
  •   5 - Speedhunters - Michaelschule Papenburg
  •   6 - Viti Racing - St.-Viti-Gymnasium Zeven (NC)
  •   7 - TechnologyTornados - Schule Am Dobrock Cadenberge
  •   8 - Project Racing - Gymnasium Lüneburger Heide Melbeck
  •   9 - OBS Racing Squad - OBS Papenteich Groß Schwülper
  • 10 - Phoenix Racing - Schule Am Dobrock Cadenberge
  • 11 - Wings of Freedom - Schulzentrum Berne
  • 12 - Green Monster - HRS Ostrhauderfehn
  • 13 - HAWK - HRS Ostrhauderfehn
  • 14 - GLH Racer - Gymnasium Lüneburger Heide Melbeck
  • 15 - Black Phoenix - Schulzentrum Berne

Junior Teams:

  •   1 - Mach2 - Schule am Auetal Ahlerstedt
  •   2 - JEM2RACE - Schule am Auetal Ahlerstedt
  •   3 - Maximum Motovation - Gymnasium Oedeme Lüneburg
  •   4 - Apple Flash - Schillerschule Hannover
  •   5 - Granatapfel - Schillerschule Hannover
  •   6 - Emerald - Gymnasium Eversten Oldenburg
  •   7 - FlyingRace - Gymnasium Eversten Oldenburg
  •   8 - R.C. Fikanoto - Zukunftswerkstatt Buchholz i. d. Nordheide
  •   9 - Royal - Viktoria-Luise-Gymnasium Hameln
  • 10 - regning - Gymnasium Papenburg
  • 11 - WhiteTigers - Gesamtschule Emsland Lingen (Ems) (NC)
  • 12 - Testsieger - IGS Wilhelmshaven
  • 13 - Ökopflaumen - Gymnasium Papenburg
  • 14 - SlugRaze - IGS Wilhelmshaven
  • 15 - Firestorm - Schule Am Dobrock Cadenberge
  • 16 - FireFast - Schule Am Dobrock Cadenberge

Diese Teams sind leider kurzfristig nicht angetreten:

  • De Has un de Swinegel - Halephagen-Schule Buxtehude
  • Wildfire - Oberschule Jesteburg (NC)

     

Die Jury

Kein Wettkampf ohne Jury!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei folgenden Personen, die sich bereit erklärt haben als Mitglieder der Jury einen wichtigen Teil der Verantwortung zu übernehmen:

Die Rennbahn betreut Vincent Wolgast aus Hamburg.

FemTec unterstützt Formel 1 in der Schule

Femtec - Promoting Talents!

Frauen sind erfolgreiche Ingenieurinnen. Frauen sind Nobelpreisträgerinnen in den Naturwissenschaften. Frauen fliegen als Astronautinnen ins Weltall. Für Wirtschaft und Wissenschaft sind die weiblichen Talente unverzichtbar. Hier setzt die 2001 von der EAF Berlin und der Technischen Universität Berlin gegründete Berliner Femtec.GmbH an. Sie ist die internationale Karriereplattform für Frauen in Ingenieur- und Naturwissenschaften. Femtec gewinnt weiblichen Nachwuchs für die MINT-Berufe, bietet zielstrebigen Studentinnen ausgezeichnete Karriereperspektiven und qualifiziert und vermittelt exzellente MINT-Professionals. Diese Frauen, namhafte Technologie-Unternehmen sowie führende wissenschaftliche Institutionen und technische Universitäten erhalten Zugang zum Femtec-Netzwerk.

Für MINT-begeisterte Schülerinnen und Schüler bietet das Femtec.Network verschiedene Programme an, wie zum Beispiel Girls macht MI(N)T ! für Schülerinnen der 5.-7. Klasse
Weiterführende Informationen für MINT-begeisterte Mädchen

Die Absolventinnen des Programms sind aktiv im Femtec.Alumnae e.V. und unterstützen hier insbesondere Schülerinnen auf ihrem Weg in spannende technische Berufe.

Wir freuen uns sehr, dass sich regelmäßig engagierte Femtec.Alumnae als Mitglied der Jury zur Verfügung stellen.